Weitere Corona-Fälle: Zwei Jahrgänge an der Gesamtschule Königsborn betroffen

Coronavirus

An der Gesamtschule Königsborn sind weitere Kinder positiv auf Corona getestet worden. Betroffen sind zwei Jahrgänge, in denen nun mehr als 50 Kinder in Quarantäne müssen.

Königsborn

, 28.11.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Gesamtschule Königsborn gab es seit dem 6. November einige Corona-Fälle. Aktuell ist eine siebte Klasse betroffen und befindet sich in Quarantäne.

An der Gesamtschule Königsborn gab es seit dem 6. November einige Corona-Fälle. Aktuell ist eine siebte Klasse betroffen und befindet sich in Quarantäne. © Marcel Drawe

Im Laufe des Samstages wurde seitens der Stadt zunächst vermeldet, dass an der Gesamtschule Königsborn ein Schulkind aus der Jahrgangsstufe 7 positiv auf das Corona-Virus getestet worden ist.

Bis zum Sonntagmorgen ergab es sich, dass ein weiteres Schulkind aus der Jahrgangsstufe 5 ebenfalls positiv getestet wurde. Damit werden 29 Schülerinnen und Schüler aus dem älteren Jahrgang sowie 27 Fünftklässler nun auf Anordnung durch das Gesundheitsamt bis einschließlich 4. Dezember in Quarantäne geschickt.

Mehrere Corona-Fälle an der Gesamtschule seit Anfang November

Erst am Donnerstag, 26. November, endete die Quarantäne für Schüler einer sechsten Klasse der Königsborner Gesamtschule. Hier war am 15. November zunächst ein Schüler positiv getestet worden und eine Quarantäne für 26 Schüler angeordnet wurden. Nachdem am 20. November ein weiteres Kind der Klasse positiv getestet wurde, wurde die Quarantänezeit bis zum 26. November verlängert.

Am 6. November gab es an der Gesamtschule Königsborn den ersten bestätigten Corona-Fall; seitdem waren verschiedene Jahrgangsstufen bereits betroffen und Klassen zeitweise in Quarantäne.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schutzmasken aus Apotheken
Vorsicht bei FFP2-Masken: Coupons kommen in anonymen Briefumschlägen
Hellweger Anzeiger Neues Einkaufszentrum
Umstrittene Supermärkte: Meinungsumfrage zur Planung für Lidl und Edeka in Massen