Wahlergebnis in Unna ist jetzt amtlich: Dirk Wigant gewinnt mit 221 Stimmen Vorsprung

dzBürgermeisterwahl Unna 2020

Das Ergebnis der Bürgermeister-Stichwahl in Unna am 27. September ist knapp, doch nachgezählt wird nicht. Das entschied der Wahlausschuss am Dienstagnachmittag.

Unna

, 29.09.2020, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dirk Wigant heißt der neue Bürgermeister von Unna. Der CDU-Kandidat gewann die Stichwahl am 27. September gegen die SPD-Bewerberin Katja Schuon. 221 Stimmen trennten die beiden Kandidaten letzten Endes nur. Bei so knappen Ergebnissen kann der Wahlleiter eine Nachzählung veranlassen. Doch dazu sah weder Bürgermeister Werner Kolter als Wahlleiter noch der Wahlausschuss eine Veranlassung.

Jetzt lesen

Routinemäßig gibt es am Tag nach der Wahl eine Überprüfung der Protokolle aus den Stimmbezirken. Sie werden geöffnet und auf Unstimmigkeiten überprüft, ob beispielsweise in der Hektik des Wahlabends ein falsches Ergebnis ins Rathaus gemeldet wurde. Bei nur 221 Stimmen Unterschied könnte dies durchaus entscheidende Folgen haben. Doch Kolter, der bereits am Wahlabend erklärte, er halte es für äußerst unwahrscheinlich, dass ein solcher Fehler gemacht wurde, konnte feststellen: „In keinem Stimmbezirk gibt es Bedenken gegen das Ergebnis.“

Auch im ersten Wahlgang hatte es keine Nachzählung gegeben, auch wenn die Grünen-Bürgermeisterkandidatin Claudia Keuchel zunächst überlegt hatte, eine solche einzufordern: Zwischen ihr und Dirk Wigant lagen im ersten Wahlgang gerade mal 105 Stimmen, die über den Einzug in die Stichwahl entschieden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gastronomie
Jung und selbstständig: So bewältigt Konditormeisterin Emily Gorden (24) die Corona-Krise
Hellweger Anzeiger Ferientipps
Tipps zum Ende der Herbstferien: Kino und Kunst, Kettenschmieden und komische Vögel
Hellweger Anzeiger Interaktive Karten
Corona-Vergleich: So verschieden trifft die zweite Welle die Städte im Kreis Unna