Zwei Achtjährige sollen 21 Autos zerkratzt haben

Zwei achtjährige Jungen sollen in Siegen mit ihren Fahrrädern 21 geparkte Autos zerkratzt haben. Bei dem Vorfall an einem Abend Anfang August war ein Sachschaden von rund 20 000 Euro entstanden. Zeugen brachten die Kriminalpolizei jetzt auf die Spur der beiden. Die Jungen hatten sich öfter in dem Bereich aufgehalten.

29.09.2020, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die beiden seien im Beisein der Eltern angehört worden, berichtete die Kreispolizei Siegen-Wittgenstein am Dienstag. Dabei hätten sie zugegeben, mit ihren Fahrrädern absichtlich so nah an die geparkten Autos gefahren zu sein, dass sie mit den Lenkern den Lack zerkratzt hätten. Über ihr Motiv wurde nichts bekannt.

Die beiden sind noch keine 14 Jahre alt und damit laut Strafgesetzbuch schuldunfähig. „Wir sind gezwungen, das Ermittlungsverfahren einzustellen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Siegen. In der Regel ergehe in solchen Fällen eine Mitteilung an das zuständige Jugendamt. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Weitere Meldungen