Tennis in Köln: Schwartzman und Sinner im Halbfinale

Der Weltranglisten-Neunte Diego Schwartzman hat beim ATP-Turnier in Köln ein schon verloren geglaubtes Spiel gedreht und die Möglichkeit auf das Traumfinale gegen Alexander Zverev offengehalten. Der 28 Jahre alte Argentinier, in Köln die Nummer zwei der Setzliste hinter Deutschlands Top-Spieler Zverev, lag gegen den Spanier Alejandro Davidovich Fokina bereits mit 2:6 und 2:5 zurück, gewann aber den zweiten Satz mit 7:3 im Tie-Break und den dritten schließlich locker mit 6:1. Im Halbfinale trifft er auf den Japaner Yoshihito Nishioka oder den Kanadier Félix Auger-Aliassime.

23.10.2020, 19:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diego Schwartzman in Aktion. Foto: Jonas Güttler/dpa

Diego Schwartzman in Aktion. Foto: Jonas Güttler/dpa

Zverev spielt am Freitagabend gegen den Franzosen Adrian Mannarino um den Halbfinal-Einzug. Sein Gegner wäre der italienische Shooting-Star Jannik Sinner (19), der sich in drei Sätzen mit 6:3, 0:6, 6:4 gegen den französischen Altmeister Gilles Simon (35) durchsetzte. Sinner war bei den French Open bis ins Viertelfinale vorgedrungen, wo er das Match gegen Seriensieger Rafael Nadal zumindest über zwei Sätze offen gestalten konnte. Der Südtiroler ist im ATP-Ranking auf Rang 46 notiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen