Laschet: Setzen auf Verzicht von nicht notwendigen Feiern

29.09.2020, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Armin Laschet (CDU) in der Staatskanzlei. Foto: Bernd Thissen/dpa

Armin Laschet (CDU) in der Staatskanzlei. Foto: Bernd Thissen/dpa

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) setzt in der Corona-Pandemie auf einen Verzicht der Bürger auf nicht notwendige private Feiern. Zwar müssten Feste insbesondere dort, wo die Werte von 35 beziehungsweise 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen überschritten wurden, beschränkt werden. Es gelte aber: „Wir setzen darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger auf Feiern verzichten, die jetzt nicht notwendig sind“, sagte Laschet.

Weitere Meldungen