30-Jähriger flieht aus Psychiatrie im Kreis Lippe

09.07.2020, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein 30-Jähriger ist aus einer psychiatrischen Einrichtung in Bad Salzuflen (Kreis Lippe) getürmt. Der Mann werde seit Mittwochmittag vermisst und gelte als gefährlich, erklärte die Polizei am Donnerstag. „Sprechen Sie ihn bitte nicht an, sondern informieren Sie die Polizei“, hieß es. Der mit einem Foto Gesuchte sei 1,75 Meter groß, habe braune Haare und einen Dreitagebart. Nach Polizeiangaben trug er zuletzt eine graue Hose und ein schwarzes T-Shirt. Die Beamten vermuten, dass der 30-Jährige mit einem Bus unterwegs gewesen sein könnte. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weitere Meldungen