Sido entscheidet: Lucas Rieger kommt bei „The Voice of Germany“ in die nächste Runde

dzVoice of Germany

Lucas Rieger hat es geschafft. Er zieht in die nächste Runde der Casting-Show „The Voice of Germany“ ein. Er setzte sich in der am Donnerstagabend ausgestrahlten Show durch. Aber Sido übte auch Kritik.

Kamen

, 17.10.2019, 20:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Kamener Nachwuchs-Künstler Lucas Rieger hat die nächste Runde der populären Casting-Show „The Voice of Germany“ erreicht. Er setzte sich in der am Donnerstagabend auf dem Sender ProSieben ausgestrahlten Show gegen seine Kontrahentin Sophie-Charlotte Lewing durch, die vor dem Auftritt zunächst erst einmal ihren Kontrahenten suchen musste. „Ich habe gehört, er ist beim Frisör.“ Und so war es auch, Lucas ließ sich die Haare richten.

„Ihr seid meine Geheimwaffen für die Action in der Show“, so Sido dann zu den beiden, als sie vor dem Auftritt ihren Song einstudierten. Lucas Glück: Sido suchte ein Stück aus dem Film „Blues Brothers“ aus, den der Kamener Student als Fan der 30er-Jahre schon 41 mal zuvor gesehen hat: Den Song „Everybody needs somebody“.

Jetzt lesen

Dann der Auftritt, der die Zuschauer vom Hocker riss und den Lucas spektakulär mit einem halben Spagat beendete. „Richtig krass“, sagte Mark Forster danach. „Lucas, du hast so viel zu bieten“, so Alice Merton. „Lucas ist der bessere Performer“, so Rea Garvey. Sidos Kritik fiel härter aus: „Lucas, deine Stimme ist zu klein, zu dünn für diese Show. Aber du performst unglaublich, bist ein Typ, den man hier nicht verlieren darf.“ Und so fiel dann auch die knappe Entscheidung für Lucas aus. „Ich bin begeistert, einfach schlichtweg begeistert“, sagte Rieger nach der Entscheidung.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fritz-Haber-Straße

Umstrittener Straßenname: Historischer Sprengstoff in Methler ist entschärft

Hellweger Anzeiger Unfall auf der A1

Kipplaster räumt Schilderbrücke auf der Autobahn 1 ab – und wird in die Luft geschleudert

Meistgelesen